KONTAKT: info@die-Textmanufaktur.de | 0176/822 20 850

Was genau ist eigentlich Content Marketing?

Content-Marketing ist eine Marketing-Technik, die mit informierenden, beratenden und unterhaltenden Inhalten die Zielgruppe ansprechen soll, um sie vom eigenen Unternehmen und seinem Leistungsangebot oder einer eigenen Marke zu überzeugen und sie als Kunden zu gewinnen oder zu halten. (Quelle: Wikipedia.de, Stand 08.10.2019)

Content Marketing ist ein Instrument des strategischen Marketings. Durch Konzentrierung auf die Erstellung und Veröffentlichung wertvoller, vor allem aber relevanter Inhalte, spricht Content Marketing ein klar definiertes Publikum, die Zielgruppe (Buyers Persona) des agierenden Unternehmens direkt an.

Zielsetzung einer erfolgreichen  Content Marketing-Strategie ist es, neben wertvollen Informationen und Kompetenzen auch den Mehrwert für (potentielle) Kunden zu demonstrieren. 

Content Marketing für Unternehmen bedeutet

  • das Bereitstellen von relevanten Inhalten
  •  eine direkte Zielgruppenansprache
  •  die Verstärkung von Kundenbindungen 
  • das Generieren von Neukunden
  • die Festigung der eigenen Stellung
  •  das Behaupten am Markt

Mit Content Marketing verfolgen Unternehmer daher ein generelles Ziel: Die (emotionale) Bindung der definierten Zielgruppen ans Unternehmen.

Content is King

 

Welche Maßnahmen gehören zum Content Marketing? 

Content Marketing-Inhalte können sehr vielfältig eingesetzt und  veröffentlicht werden. Neben relevanten Inhalten auf Unternehmenswebseiten bieten auch eigene Blogs oder der klassische Newsletter viele Möglichkeiten, Content Marketing-Inhalte zu platzieren. Auch eigene mobile Apps, die Veröffentlichung von Inhalten auf Social Media-Kanälen (Facebook, Google+, Twitter, Pinterest, Flickr und andere) oder über klassische Public Relations und Online-PR gehören zum Content Marketing.

Die „ständig Online-Mentalität“ verlagert Marketing mehr und mehr auf digitale Kommunikationswege. Die Suche nach Informationen, Unterhaltung sowie Produkten und Dienstleistungen beginnt heute schon in über 65% der Fälle im Internet. Und diese Entwicklung wird sich weiter fortsetzen.

Dennoch sollten zukünftige Content Marketing-Strategen auch die Offline-Möglichkeiten im Blick behalten. Fundiert recherchierte Artikel in Fachzeitschriften,  CD´s mit Anleitungsvideos als Give-Aways auf Fachmessen oder Live-Vorträge auf Veranstaltungen können ebenfalls Teil einer Content Marketing-Strategie sein. 

Unabhängig davon, für welchen Weg sich Unternehmen entscheiden, eine einheitliche Content Marketing-Strategie nutzt idealerweise mehrere Veröffentlichungskanäle und setzt dabei auf einen individuellen Wiedererkennungswert.

 

Kann ich Content Marketing auch für mein Unternehmen einsetzen? 

Ja! Content Marketing eignet sich für jede Branche, für jedes Produkt oder Dienstleistung und kann sowohl im Bereich B2C als auch B2B angewendet werden!

Als Schützenverein bieten wir kein Produkt im klassischen Sinne an. Trotzdem hilft uns gezielt eingesetztes Content Marketing auf unserer Vereinsseite dabei, stetig neue Mitglieder zu gewinnen. 

Als Hersteller von hochkomplexen Bus-Systemen sprechen wir mit unserem Blog vor allem Ingenieure und Spezialisten an. Mit Content in Form von Erklärvideos, Informationen zu Prüfkriterien unserer Produkte und verschiedene Educationals erreichen wir mittlerweile monatlich im Schnitt mehr als 5000 Interessierte!

Gezielt eingesetztes Content Marketing verhilft Unternehmen aus allen Branchen und auf allen Vertriebskanälen zu 

  •  mehr Sichtbarkeit 
  •  mehr Aufmerksamkeit 
  •  mehr Reichweite 
  •  mehr Marke

 

Content Marketing: Kurzfristiger Hype oder echte Alternative zum klassischen Marketing?

Content Marketing ist nicht neu . Im Gegenteil, bereits Dr. Oetker, vielen bekannt als „Bielefelder Pizzabäcker“, verfolgte mit seinem ersten Produkt bereits Ansätze im Bereich Content Marketing. Auf den Verpackungen seiner Backstärke druckte Oetker schon Anfang des 20. Jahrhunderts kostenlose Rezepte, die seine Frau zuvor umfassend getestet hatte.

Sein Ziel: Mit wertvollen Tipps und Anwendungsbeispielen potentielle Käufer von seinem Produkt zu überzeugen. Oetker schuf mit seinen kostenlosen Rezepten also einen Kaufanreiz und belohnte seine Kunden dafür mit kostenlosen Rezepten. Das „moderne“ Content Marketing war damit geboren. 

Heute würde es Dr. Oetker wohl um ein Vielfaches schwerer fallen, mit kostenlosen Rezepten potentielle Kunden zu überzeugen. Dennoch bleibt sein Handeln im Kern richtungsweisend. Mehrwert schaffen und über kostenlose „Goodies“ Kaufimpulse zu liefern funktioniert heute besser denn je!

 

Was ist der Unterschied zum klassischen Marketing? 

Vor dem Internet galt vor allem das Printmedium als geeignete Werbeplattform vieler Unternehmen. Ganzseitige Anzeigen, gekaufte Fachartikel und später auch Werbebeilagen erfüllten ihren Zweck: Leser informieren, auf das eigene Unternehmen aufmerksam machen und Kaufanreize  schaffen. 

Mit dem Einzug des Internets hat sich das grundlegend geändert.  Informationen auf Knopfdruck, weltweite Reichweite und schnelle Ergebnisse hielten Einzug in das Konsumverhalten der Nutzer. Das Internet avancierte zum Raum, an dem es alles gab, was Nutzer interessierte. Allerdings trübte sich das Surfverhalten Vieler schnell.

Ein Beispiel: Anfang der 2000-er haben sich Internetnutzer regelrecht auf eine E-Mailnachricht gefreut. „You´ve got Mail“ sorgte für Euphorie, alle Nachrichten wurden nicht nur zur Kenntnis genommen, die Inhalte auch gelesen. E-Mails wurden zur idealen Plattform, seine Unternehmensbotschaften zu verbreiten.

Dann folgte die Einführung der Spam-Mail. Werbung, die meist ohne Zustimmung der Empfänger versendet wurde, ermüdete die Internetnutzer rasch. Die Folge: Die Öffnungsraten von E-Mailnachrichten sanken rapide.  Unternehmen, denen es nicht gelang, bereits mit der Betreffzeile Leser zu fesseln, wurden über das Medium E-Mail immer schlechter wahrgenommen.

Die Werbeindustrie wechselte auf Pop-Ups, Werbebotschaften, die beim Besuch von Internetseiten als zusätzliche Fenster aufsprangen und die Aufmerksamkeit der Nutzer forderte.  Auch dies erwies sich nur kurzweilig als lukrative Werbeplattform. Immer mehr Nutzer klickten weg statt drauf. Die zunehmende Verbreitung von Pop up-Blockern, die das Öffnen weiterer (Werbe-) Fenster verbieten, macht diese Art der Werbung zunehmend unattraktiver. 

Klassische Werbung nervt Nutzer zunehmend. Das jahrelange Motto der Werbeindustrie „Lauter, besser, schneller“ funktioniert heute nur noch in Ausnahmefällen. Das Prinzip der „Marktschreier“ ist längst überholt. Unterhaltung, gepaart mit Information, auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten begeistert Leser und schafft das Bewusstsein für Unternehmen und ihre Produkte.

Relevante Inhalte, maßgeschneiderte Formate und Problemlösungen ist daher der Schlüssel für mehr Aufmerksamkeit. Unternehmen, die ihre Nutzer unterhaltsam informieren, Antworten liefern und ganzheitlich überzeugen, gehören schon heute zu den Gewinnern der wachsenden Digitalisierung. 

Content Marketing vereint all das in sich und ist zudem ein Marketing-Instrument, das langfristig überzeugt OHNE aufdringlich zu wirken. Strategisch ausgerichtetes Content Marketing ist ist auf Dauer gesehen wirkungsvoller, schafft nachhaltig mehr organische Reichweite und stärkt das Vertrauen der Nutzer in Unternehmer.

 

Wie kann ich Content Marketing für mein Unternehmen einsetzen? 

Es gibt viele Wege für Unternehmen, sich mit Content Marketing sichtbarer zu machen. Nicht jede Strategie eignet sich jedoch für jedes Produkt oder Dienstleistung. Content Marketing berücksichtigt an jeder Stelle das individuelle Kaufverhalten der Zielgruppe und nimmt Rücksicht auf die Bedürfnisse der Zielgruppe.

Die richtige Content Marketing-Strategie ist daher  niemals eine Blaupause, die auf jedes Unternehmen angewendet werden kann. Der Schlüssel zu erfolgreichem Content Marketing liegt in der sorgfältigen Planung.

Sie möchten mehr über die Möglichkeiten für Ihr Unternehmen wissen? 

Kontaktieren Sie mich!

 

 

 

 

Menü schließen