Perslnlichkeiten in der Selbstständigkeit: Mit ICH besser und leichter verkaufen

Die verschiedenen Persönlichkeiten in der Selbstständigkeit – Nutze deine Eigenschaften für deinen Erfolg!

Die verschiedenen Persönlichkeiten in der Selbstständigkeit: Wir Menschen neigen ja oftmals dazu, andere in Kategorien einzuteilen. Da gibt es die Introvertierten oder die, die überall präsent sind. Es gibt die rationellen Menschen, die einer klaren Struktur folgen oder auch die, die alles auf einmal machen und sich dabei ständig verzetteln. Jeder passt in eine Schublade. Lies in diesem Artikel, warum Stereotypen dir in deinem Business helfen und wie du deine Persönlichkeit zur Erfolgsgeschichte machst.

Inhalt

Einheitsbrei statt Persönlichkeit in deiner Selbstständigkeit

Vielleicht geht es dir ja ähnlich:

Du weißt, du musst sichtbarer werden, mehr Blogartikel schreiben, öfter Videos drehen und Live wäre sicherlich auch eine gute Idee. Schließlich funktioniert das ja auch bei anderen. Und, klappt das denn bei dir?

Falls du jetzt mit dem Kopf schüttelst, willkommen im Club!

Genau dieses Ding wird uns aber suggeriert: Sei überall (und ständig!) präsent, gehe raus, zeig dich. Dann klappt das mit der Sichtbarkeit (fast) von alleine. Und falls nicht, machst du garantiert irgendetwas falsch!

Vielleicht klingt das jetzt etwas überspitzt, aber im Grunde genommen trifft es den Kern: Mach alles wie die anderen Erfolgreichen und dein Online Business wächst. 

Es ist richtig, dass bestimmte Dinge davon funktionieren, die kontinuierliche Präsenz auf Social Media zum Beispiel. Aber es existiert keine Schablone, die du immer anwenden kannst und damit sofort erfolgreich bist. Und das liegt zu einem großen Teil an dir. An deiner Persönlichkeit und an deinem Typ Unternehmer*in.

Die verschiedenen Persönlichkeiten in der Selbstständigkeit

Der Gedanke, dass es einen Zusammenhang zwischen den Persönlichkeiten in der Selbstständigkeit und deren Erfolg  gibt ist nicht neu. Seit Jahren beschäftigen sich Psychologen mit der Frage, in weit die Persönlichkeit bestimmte unternehmerische Eintscheidungen beeeinflusst und welche Faktoren dabei eine entscheidende Rolle spielen. Ein klassisches Beispiel dieses Ansatzes ist der Gründungsvorgang an sich. Personen mit einer höheren Risikofreudigkeit machen sich überproportional häufig auch selbstständig. So weit, so normal, was ich aber besonders spannend finde:

Im weiteren Verlauf der Selbstständigkeit scheitern Risiko-Unfreudige genauso häufig wie ihre Gegensätze. Menschen, die sich beim Thema Risikobewusstsein eher in der Mitte sehen, sind auffallend oft auch diejenigen, die überdurchschnittlich lange am Markt bestehen.

Persönlichkeiten in der Selbstständigkeit messbar machen: SOEP

Grundlage dieser genannten Ergebnisse ist das sogenannte SOEP (sozio-ökonomisches Panel), eine jährlich in Deutschland durchgeführte repräsentative Untersuchung, bei der rund 11.000 Haushalte zu ihren beruflichen Tätigkeiten, ihrem Einkommen und ihrer Bildung befragt werden. Wenn du mehr dazu wissen möchtest, lies gerne mal in den Bericht der DIW Berlin aus 2011 rein. Dort findest du auch eine detaillierte Aufschlüsselung über die Eigenschaften, die ich in diesem Blogbeitrag nennen werde.

Grundsätzlich fragt das SOEP also die Eigenschaften ab, die für eine Selbstständigkeit von hohem Nutzen sind und die am ehesten auch für eine erfolgreiche Tätigkeit sprechen. Um das Ganze einfacher und vor allem verständlicher zu gestalten beschränkt sich das SOEP auf das sogenannte 5-Faktoren-Modell, das aus diesen Kernthemen besteht:

  • Extraversion
  • Verträglichkeit
  • Gewissenhaftigkeit
  • Neurotizismus
  • Offenheit

Wie du deine Persönlichkeit für deine Selbstständigkeit nutzt

Du fragst dich jetzt wahrscheinlich, was genau das mit dir als Unternehmer*in zu tun hat und vor allem, wie du Persönlichkeiten in der Selbstständigkeit für deinen Erfolg nutzen kannst. Lass uns das Ganze daher einmal weniger abstrakt an einem Beispiel durchspielen.

Nehmen wir an, du bist im Bereich Coaching unterwegs. Teil deiner Persönlichkeit ist es, besonders gewissenhaft und empathisch auf die Bedürfnisse deiner Coachee eingehen zu können. Besonders erfolgreich bist du, wenn diese Eigenschaften von Menschen wahrgenommen werden, die genau das suchen. Also einen Coach, der mit viel Einfühlungsvermögen und Geradlinigkeit Menschen dabei hilft, ihre aktuelle Herausforderung zu meistern.

Natürlich kannst du das auch auf andere Faktoren und Bereiche ausweiten:

Du bist als Dienstleister*in unterwegs und dich zeichnet ein hohes Maß an Geradlinigkeit und Offenheit aus. Deine Wunschkunden buchen dich, weil sie genau das möchten: Einen Ansprechpartner, der geradeaus sagt, wo die Schmerzpunkte liegen und der konsequent an ihrer Verbesserung arbeitet.

Personen, die dich schon länger kennen, wissen wie du tickst und wo deine Stärken und Schwächen liegen. Aber wie kannst du neue Kunden oder Interessenten von deiner Persönlichkeit überzeugen?

Eine Möglichkeit, deine Stärken für den Erfolg deiner Selbstständigkeit zu nutzen ist es, diese konsequent zu kommunizieren. Wenn du bereits im Bereich authentisches Marketing unterwegs bist, fallen dir an dieser Stelle sicher viele Möglichkeiten ein, dich von deiner persönlichen Seite zu zeigen. Falls du dazu noch Input brauchst, lies gerne mal in diesen Artikel rein: Wie du als Selbstständige authentisches Marketing in deiner Kommunikation umsetzt

Deine Kommunikation ist also ein wichtiges Mittel, um dich und deine Persönlichkeit nach außen darzustellen. Das hilft dir aber nur bedingt bei deinem Sichtbarkeits-Problem weiter. Und genau hier kommt deine Persönlichkeit ins Spiel.

 

Mithilfe deiner Persönlichkeit zur Wohlfühl-Sichtbarkeit

Wenn wir von Sichtbarkeit sprechen dann meinen wir ganz klassisch die eigene Webseite, Social Media Kanäle, Blogs und Podcasts. All diese Dinge sind, wenn man sie richtig umsetzt, extrem hilfreich, um von den richtigen Leuten wahrgenommen zu werden. Allerdings setzt das auch voraus, dass du sehr präsent sein musst und ein Großteil deiner Zeit für diese Dinge draufgehen wird.

Dazu kommt, Dinge, die wir nur äußerst ungern machen, Videos sind so ein Beispiel, machen wir, weil wir meinen es zu müssen. Das ist aber weder authentisch, noch wirst du überzeugend sein. Wichtig ist also, dass du weder alles auf einmal machst, noch dass du Abläufe in deinen Arbeitsalltag integrierst, mit denen du dich nicht wohlfühlst. Die Wahrscheinlichkeit, dass du sie aus genau diesen Gründen nicht dauerhaft durchziehst ist außerdem sehr groß.

Aber genau darum geht es beim Thema Sichtbarkeit: Kontinuierlich präsent sein und dauerhaft Expertise und Erfahrung kommunizieren.

Dein Ziel muss es also sein, eine Sichtbarkeits-Strategie zu finden,

  • mit der du dich wohlfühlst,
  • die genau deinem Naturell entspricht,
  • die nur die Komponenten enthält, die zu dir passen und
  • die sich leicht in deinen Arbeitsalltag integrieren lässt.

Kennst du schon meinen Persönlichkeits-Test?

37 Fragen zu den 5 Kernthemen deiner Persönlichkeit helfen dir  herauszfinden, welcher Typ Unternehmer*in du bist und wie du deine Persönlichkeit für dein authentisches Marketing nutzen kannst.

Lade dir den Test gleich hier herunter, die PDF öffnet sich direkt nach dem Anclicken.

Merkmal Persönlichkeit: Extraversion

Grundsätzlich sind extrovertierte Menschen auch eher diejenigen, die sich selbstständig machen. Das heißt aber nicht, dass du als Introvertierte*r kein erfolgreiches Business führen kannst. Im Gegenteil, es gibt gerade für leise Menschen eine ganze Menge Möglichkeiten, sichtbar zu werden und die eigene Reichweite zu steigern. Es ist allerdings ein anderer Weg. Sonja Mahr hat in ihrem Gastartikel auf meinem Blog viele hilfreiche Tipps dazu aufgeschrieben, wenn du magst, lies gerne mal rein: 3 Schritte, mit denen Introvertierte sichtbar werden

Trotzdem fallen extrovertierten Unternehmern*innen bestimmte Maßnahmen leichter. Videos etwa oder Live-Seminare, Workshops und Vorträge. Ich selber würde mich übrigens eher in diesem Bereich verorten, trotzdem gehören Videos nach wie vor nicht zu meinen Lieblings-Formaten und ich mache äußerst selten welche für Insta oder Facebook. Kein Problem hingegen habe ich damit, vor größeren Mengen zu sprechen oder Workshops (on- und offline) zu halten. Das hat also nicht nur was mit meiner Persönlichkeit, sondern auch mit meinen Präferenzen zu tun. In Summe haben extrovertierte Unternehmer*innen aber deutlich mehr Möglichkeiten sichtbar zu werden.

Wir sprachen eben bereits über eine Sichtbarkeit, mit der du dich wohlfühlst. Bevor du also über Formate und Plattformen nachdenkst, brauchst du gleichzeitig Klarheit über deine Persönlichkeit und deine Präferenzen.

Frage dich also, welches Format du dauerhaft und ohne dich zu überfordern einbinden kannst, um dich und deine Expertise zu zeigen. Und falls du zwischen verschiedenen schwankst: wähle das, bei dem du sicherstellen kannst, dass du es auch dann erstellen kannst, wenn dein Business richtig läuft.

Diese Fragen helfen dir bei deiner Entscheidung:

  • Habe ich eine lebhafte Fantasie und kann mir Dinge sehr gut vorstellen?
  • Fällt es mir leicht, neue Ideen umzusetzen oder brauche ich eine gewisse Überzeugungsarbeit?
  • Bin ich sehr kommunikativ und kann aus mir herausgehen?
  • Oder mache ich mir oft Sorgen, was andere denken, wie ich ankomme und wie ich wirke?

Merkmal Persönlichkeit: Kontrollüberzeugung

Der Punkt Kontrollüberzeugung befasst sich vor allem damit, wie sehr du dir und deinem Umfeld vertraust. Also ob es dir leicht fällt, anderen zu vertrauen oder ob du ein gesundes Maß an Misstrauen mitbringst und Dinge erstmal aus der Ferne betrachtest.

Ein weitere Punkt in diesem Zusammenhang ist dein Mindset, also die Art, wie du mit bestimmten Dingen umgehst. Bist du zum Beispiel der Meinung, dass Erfolg ausschließlich auf harter Arbeit basiert oder denkst du, dass auch ein bisschen Glück dazugehört?

Ein Beispiel: Wenn du als Kind in einer Familie aufgewachsen bist, in der viel gespart werden musste und in der eine klassische Rollenverteilung üblich war, kann das auch deinen Werdegang beeinflussen. Du zweifelst also viel mehr an deiner Entscheidung zur Unabhängigkeit als jemand, der das durch sein Umfeld gar nicht anders kennengelernt hat.

Wenn du im Ergebnis eher der Typ bist, der – mindestens bis zu einem gewissen Grad – Kontrolle übernehmen will, solltest du keine Formate für deine Sichtbarkeit wählen, die dies nicht einhalten können. Alle Formate, die zum Beispiel ein Live-gehen erfordern sind nur bis zu einem gewissen Grad planbar. Sobald du Q & A einbaust oder wie in einem Workshop deine Teilnehmer zur Eigeninitiative aufforderst, gibst du diese Kontrolle ab. Auch das ist ein wichtiger Punkt für oder gegen bestimmte Formate.

Merkmal Persönlichkeit: Risikoeinstellung

Ganz am Anfang hatte ich das Thema Risikobereitschaft schon angeschnitten. Die Entscheidung für eine Selbstständigkeit ist immer auch mit einem Risiko verbunden. Du kannst zwar bestimmte Dinge beeinflussen oder sogar minimieren, aber zu einem großen Teil ist vieles eben auch nicht planbar.

Auf deine Sichtbarkeit übertragen ist es ähnlich. Wenn wir von klassischen Formaten sprechen, kannst du deren Verlauf beeinflussen oder sogar selbstbestimmen. Was aber nicht funktioniert ist vorauszusehen, ob dein Produkt oder deine Dienstleistung wirklich auch angenommen wird. Wenn man anderen erfolgreichen Unternehmern*innen zuhört sind es nämlich oftmals die Produkte, die sie eher als nebensächlich betrachtet haben, die zu Verkaufsschlagern wurden.

Du trägst also immer ein Risiko, wenn du in Anzeigen investierst, Blogartikel schreibst oder Videos drehst, ob das am Ende auch die Mühe (und das Geld!) wert sein wird.

Merkmal Persönlichkeit: Geduld

Ja, Geduld ist im Business immer so eine Sache. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte mein Sichtbarkeits-Prozess durchaus schneller funktionieren können. Mehr geht ja bekanntlich immer 🙂

Aber auch wenn mein zweiter Vorname Ungeduld ist, die Summe (oder in meinem Fall die Masse) der verschiedenen Kanäle und Formate trägt entscheidend dazu bei, wie schnell dich andere für das wahrnehmen, was dich auszeichnet.  Und wofür du stehst.

Mein Weg war bisher sehr steil, alleine auch deshalb, weil ich von Anfang an auf viele verschiedene Plattformen und Formate gesetzt habe. Neben einem Blog habe ich sehr schnell auch einen Podcast installiert, Instagram regelmäßig bespielt, meine Follower dort ausgebaut und parallel dazu auch meine Newsletter-Liste mit 4 verschiedenen Lead-Magneten gefüllt. Das funktioniert also durchaus und sehr erfolgreich, erfordert aber eine Menge Disziplin und eine gute Organisation. Wenn dir das also nicht liegt, wirst du dein Augenmerk eher auf wenige Kanäle und Formate legen, mit denen du dann allerdings auch länger brauchst.

Merkmal Persönlichkeit: Impulsivität

Keine Angst, mit Impulsivität ist in diesem Zusammenhang nicht gemeint, ob du schnell an die Decke gehst oder eher besonnen handelst. 🙂

Vielmehr geht es hierbei um deine Entscheidungsfreudigkeit. Also überlegst du eher länger bevor du dich an etwas herantraust oder bist du sehr spontan in dem was du tust?

Für deine Sichtbarkeit ist weder die eine oder andere Richtung ausschlaggebend. Sie zeigt dir jedoch, welchen Weg du mit deinem Business einschlagen kannst.

Ich hatte meinen Podcast ja weiter oben schon erwähnt. Im Grunde war das eine „von jetzt auf gleich Entscheidung“, ich habe mir ein paar Minuten grundsätzliche Gedanken zur Technik und Inhalten gemacht und bin direkt am nächsten Tag in die Umsetzung gegangen.

Das ist sicherlich ein Extrembeispiel, aber grundsätzlich wird dadurch verständlich, dass ein hohes Maß an Entscheidungsfreudigkeit und Spontanität auch für deine Sichtbarkeit funktionieren kann.

Deine Persönlichkeit als Erfolgsmotor deiner Selbstständigkeit

Deine Eigenschaften charakterisieren dich. Als Mensch und als Unternehmer*in. Mit dem Wissen über deine Persönlichkeit kannst du viel leichter eine Sichtbarkeits-Strategie finden, die zu dir und deinem Business passt. Persönlichkeiten in der Selbstständigkeit hat also nichts mit Berühmtheiten zu tun. Hier geht es ausschließlich um dich und dein Business!

Dabei musst du nicht jede einzelne deiner Charaktereigenschaften sezieren, aber frage dich ruhig ab und an, welche davon auch deinen Kunden helfen können. Wenn wir authentisch wahrgenommen werden wollen, spielen diese Faktoren eine große Rolle. Und sie helfen dir dabei, eine Sichtbarkeit zu schaffen, mit der du dich wohlfühlst.

Übrigens: Authentische Texte, die nach dir klingen und genau das ausdrücken, was dich und dein Business ausmachen sind kein Hexenwerk!

In meiner kostenlosen 5 Tage Email-Challenge „Finde deine glasklare Business-DNA“ lernst du, wie du mithilfe deiner Business-Werte eine Art Kommunikations-Blaupause erstellst, mit der du genau die richtigen Kunden erreichst, die dich UND deine Arbeit wertschätzen.

Melde dich gerne an, ich freue mich auf dich!

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on pinterest
Share on xing
Share on email

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Maylea

    Danke für diesen tollen Blog. War sehr interessant zu lesen.

    1. Hallo Maylea und vielen Dank für dein Feedback!

      Schön, dass dir mein Blog gefällt und meine Artikel für dich interessant sind, das freut mich riesig! 🙂

      Schaue gerne mal wieder bei mir vorbei, ich freue mich auf dich.

      Viele Grüße,
      Alexandra Wittke

Schreibe einen Kommentar